Beratung wird bei uns groß geschrieben

 

Wir wissen, dass der Formular-Wirrwarr mit Krankenkassen und Pflegeversicherungen immer schwieriger und undurchschaubarer wird. Deshalb bieten wir Ihnen im Rahmen unserer ambulaten Pflegetätigkeit, zu bestimmten Themen eine kostenlose Beratung an:

 

  • Antragstellung bei Krankenkassen, Pflegekassen oder Behörden (bei Pflegefragen)
  • Vermittlung von Therapiemaßnahmen z.B. Krankengymnastik oder Ergotherapie
  • Möglichkeiten der vorübergehenden oder dauernden Pflege in einem Pflegeheim
  • Information über und Vermittlung von betreutem Wohnen
  • Unterstützung und Beratung von Angehörigen, die ihre Pflegebedürftigen selbst betreuen

 

Bei Interesse beraten wir Sie außerdem zu den folgenden Themen:

 

  • Wohnraumanpassungsberatung
    z.B. die senioren- und behindertengerechte Einrichtung einer Wohnung (rollstuhlgerecht)
  • Für pflegende Angehörige veranstalten wir Pflegekurse, in denen Theorie und Praxis der Kranken- und Altenpflege vermittelt werden
  • Angehörigen-Schulung (auch bei Ihnen zuhause)
  • Beratungspflege nach §37 SGB XI
    Empfänger von Pflegegeld sind gesetzlich angehalten, in regelmäßigen Abständen (Pflegestufe I und II halbjährlich, Pflegestufe III virteljährlich) eine Beratungspflege durch einen ambulanten Pflegedienst durchführen zu lassen.
    Gerne übernehmen wird für Sie diesen Beratungseinsatz.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen